Ergotherapie für Kinder

SONY DSCHier erscheint es außerordentlich wichtig, die Selbständigkeit sowie die Handlungsplanung der Kinder zu verbessern.
Hierzu werden Eltern (Elterntraining), ggf. Lehrer, Ärzte, Erzieherinnen und alle anderen in die therapeutische Arbeit mit einbezogen.
Dies geschieht bestenfalls im Rahmen einer Integration in das häusliche und soziale Umfeld.

 

Gründe für diese Probleme sind in den meisten Fällen Entwicklungsstörungen welche sich wie folgt äußern können:

  • ergo5_200x150Wahrnehmungsstörungen
  • fein- oder grobmotorische Koordinationsstörungen
    (unzureichende Körperwahrnehmung)
  • impulsives, vorschnelles Handeln
  • psychomotorische Verlangsamung
  • Gedächtnisstörungen
  • unzureichend ausdifferenzierte Händigkeit
  • körperliche oder geistige Retardierung

 

Die Behandlung erfolgt sowohl Einzel- als auch in Gruppentherapeutischen Behandlungen. Zum Einsatz kommen in diesen Therapiestunden sowohl Kognitive Spielmaterialien, als auch motorisch anregende Spielmaterialien, wie Kletterwand, Hängematte, etc.
Diese helfen den Kindern ihre Körperwahrnehmung, und somit ihre motorische Koordinationsfähigkeit deutlich zu verbessern.
ergo6_200x150In unserer Praxis wird oft mit den Medien Holz, Ton, Papier und Peddigrohr gearbeitet. Diese handwerklich-gestalterischen Tätigkeiten haben einen hohen Aufforderungscharakter und motivieren die Kinder. Durch diese Motivation an der Handlung wird die Handlungsplanung und strukturierte Vorgehensweise durch den Eigenantrieb des Kindes enorm unterstützt und der Therapieerfolg sichergestellt.

Es werden Strukturen aufgebaut, umgesetzt und ins häusliche, soziale und schulische Umfeld integriert.